Unsere Schule

Die Schule am Regenweiher ist 1965 als erste Schule in der nördlichen Gropiusstadt erbaut worden und trägt ihren Namen aufgrund des in unmittelbarer Nachbarschaft befindlichen Weihers, der Regenwasser sammelt.

Sie war eine der ersten Schulen Berlins, die auch technisch-naturwissenschaftlichen Unterricht vermittelte. Bereits 1966 wurde Schreibmaschinenunterricht zur Verbesserung der Rechtschreibleistungen eingeführt.

Seit Anbeginn liegt auf unserer Schule ein musischer Schwerpunkt. Der große Schulchor, aber auch das Erlernen verschiedener Musikinstrumente sind Ausdruck dessen. Seit Jahrzehnten ist auch die Musikschule Neukölln in unserer Schule beheimatet.

In den neunziger Jahren wurde vor allem die Sprachausbildung profiliert. Bereits in der Schulanfangsphase und in den Klassenstufen 5 und 6 wird mit je einer wöchentlichen Zusatzstunde Englisch unterrichtet. Unsere Schule gilt daher als sprachbetonte Grundschule.

Gegenwärtig lernen ca. 320 Schüler/-innen der Klassen 1 bis 6 in unserer Schule. Die durchschnittliche Klassenstärke beträgt 22 Schüler/-innen. Unsere Schüler/-innen sind unterschiedlicher Nationalität.

Unsere Pädagogen setzen sich aus 24 Lehrerinnen und Lehrern sowie 10 Erzieherinnen zusammen. Eine Sekretärin, der Hausmeister sowie unsere beiden Schulsozialarbeiterinnen vervollständigen unser Kollegium.

Herauszuheben ist die Langjährigkeit der Lehrerschaft an unserer Schule, die eine besondere Identifikation und Verbundenheit sichert. Beispielsweise haben bisher lediglich 3 verschiedene Schulleiter seit Schulgründung das Profil unserer Schule geprägt.

Neben der eigentlichen Lernbeschäftigung wird unseren Schülern/-innen die Mitwirkung in unterschiedlichen Arbeitsgemeinschaften angeboten. Desweiteren finden auch viele außerschulischen Aktivitäten statt. Sowohl in der Turnhalle als auch auf dem neuen Sportplatz sind unmittelbar auf dem Schulgelände optimale Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung vorhanden. 

Im Besonderen sei auf den eigenen Schulgarten verwiesen, der von den Klassen 1 bis 3 intensiv gepflegt wird.

Im Innenhof unserer Schule befindet sich der schuleigene Bienenstock, der von dem ehemaligen Lehrer Dieter Henning imkerlich betreut wird. Auf Wunsch führt Herr Henning auch Klassenprojekte durch.

Im Rahmen der verlässlichen Halbtagsgrundschule findet eine Betreuung aller Schüler von 7.30 Uhr bis 13.35 Uhr im Gebäude des uns angeschlossenen Hortes im Otto-Wels-Ring 35-37 statt.