Besuch der Kunstschule - Young Arts - Klassse 6b

Wir waren in diesem Schuljahr schon einige Male in der Kunstschule. Dort wird uns beigebracht, wie wir außergewöhnliche Kunstwerke machen können.

Wir haben z.B. ein Bild aus Naturmaterialien mit Sonnenlicht fotografiert, wir haben 3D Bilder gezeichnet und haben die „Fadentechnik“ ausprobiert.

Mit einem Faden und viel Farbe gestalteten wir zuerst einen Hintergrund. Anschließend wurde eine Form aus farbigen Papier ausgeschnitten. Dann haben wir überlegt, wo wir die Form auf unserem Hintergrund platzieren können und schon war unser Kunstwerk fertig. Dabei entstanden z.B. ein Meer mit Fischen oder eine Landschaft mit Bäumen und Vögeln. Zwischendurch haben wir Pausen gemacht und gegessen. Nach der Pause waren unsere Kunstwerke getrocknet und wir konnten sie ausstellen. Wir haben uns leise alle Kunstwerke angeguckt und gesagt, was gut gelungen ist.

Die Stunden in der Kunstschule gefallen uns immer sehr gut.

Eren und Gia Bao (6b)

Fasching auf der Bowlingbahn (6a/6b)

Besuch der "Grünen Woche" Klasse 5a

Wir waren am Mittwoch den 22.Januar den ganzen Tag auf der Grünen Woche.

Wir sind mit der Bahn gefahren und haben den Eingang Messe Süd genommen.

Wir haben an zwei Workshops teilgenommen.

Ein Workshop davon hieß „Mimikry und Mimese“ und der andere Workshop hieß „Tierquiz von der Tierärztekammer Berlin“ über Haustiere.

Im ersten Workshop ging es um die Anpassung und Tarnung von Insekten. Beim Quiz haben wir den 1. Platz gewonnen.

Die andere Zeit durften wir in Gruppen alleine Sachen entdecken und durften da Interviews, Fotos und sogar Spiele ausprobieren.

Die Zeit verging sehr schnell. Es waren verschiedene Menschen aus verschiedene Ländern vor Ort. Man konnte verschiedene Tiere, wie z.B. Kühe, Hunde und noch viele andere Tiere sehen.

Die Mutter von Max hat uns begleitet. Es war am Anfang nicht so voll, aber dann wurde es immer voller. Trotzdem war es ein super Tag. Alle hatten viel Spaß! Nächstes Jahr wollen wir unbedingt wieder hin. 

Azra, Masah und Fatma (5a)

Das Kunstprojekt der Klasse 5a

Wir haben vom 3.12. bis zum 5.12. bei „Young-Arts“ im Gemeinschaftshaus (Bat-Yam-Platz) ein Kunstprojekt gemacht. Es ging um das Thema „Diversität“.

Wir haben gelernt, dass das Wort verschiedene Dinge bedeutet. Jeden Morgen als wir ankamen, haben wir von uns ein Foto gemacht (Wir sollten so gucken, wie wir uns am Morgen gefühlt haben). Die beiden Frauen, die das Projekt geleitet haben, heißen Katrin und Gunilla. Katrin ist Schauspielerin und Gunilla Künstlerin.

Am 1. Tag haben wir viel Schauspielerei mit Katrin gemacht. Wir haben z.B. verschiedene Orte vorgegeben bekommen und dazu Szenen nachgespielt. In den Mittagspausen haben wir gemeinsam draußen gegessen und gespielt.

Am 2. Tag haben wir mit Gunilla Kunst gemacht. Wir haben uns in Gruppen A und B aufgeteilt. Als erstes haben wir Umrisse von unseren Körpern gemalt. Nachdem die Umrisse getrocknet sind, haben wir die Figuren so wie man wollte mit bunter Farbe ausgemalt.

Am 3. Tag haben wir die Fliesen, die wir von der Schule haben, bemalt. Wir haben hier die Figuren von einem berühmten Künstler namens „Keith Haring“ als Vorbild genommen. Nach den Fliesen haben wir noch ein bisschen Schauspielerei gemacht, weil es so viel Spaß gemacht hat. Wir haben unsere Stimmen verstellt und andere Rollen eingenommen.

Es war cool mit den beiden die drei Tage zu verbringen.

Leandra, Anjali, Selina (5a)

Besuch der "Berlinischen Galerie" - Klasse 6b

In diesem Schuljahr beschäftigen wir uns im Kunstunterricht mit dem Thema "Bauhaus". Deshalb besuchten wir am 7.11.19 die "Bauhaus - Ausstellung" in der Berlinischen Galerie. 

Als wir vor der Berlinischen Galerie ankamen, sahen wir auf dem Boden ein riesiges Kreuzworträtsel. Wir waren zu früh, deswegen durften wir essen und spielen. Wir haben zusammen die Wörter im Kreuzworträtsel gesucht. Nachdem wir reingegangen sind, hat uns eine Mitarbeiterin freundlich begrüßt.  

Zuerst hat sie uns zu einem Bild von Oskar Schlemmer gebracht. Es ist ein sehr berühmtes Bild, auf dem er die Bauhaustreppe gezeichnet hat. Wir haben lange davor gesessen und über das Gemälde gesprochen.

Dann haben wir uns viele Dinge angesehen, die im "Bauhaus" hergestellt, gezeichnet, fotografiert oder gefilmt worden sind, z.B. Teekannen aus Metall, Schüsseln aus Porzellan, Stühle, Lampen. Alles schlicht, einfach und ohne Schnörkel - im "Bauhausstil".

Am Ende des Rundgangs gab es Touchpads, auf denen wir selbst etwas malen konnten. Wir durften uns danach die Ausstellung noch einmal alleine ansehen.

Rea und Feyda (6b)

Ausflug der Klasse 5a ins Neue Museum

Workshop zum Leben in der Steinzeit

Am 5. November 2019 sind wir ins Neue Museum gegangen. Wir haben z.B. Pharaonengräber gesehen. Mit dem Fahrstuhl sind wir in die 3. Etage gefahren. Dann hat sich Claudia, unsere Führerin für den Tag, vorgestellt. Sie ist Archäologin. Claudia hat uns unter anderem Knochen gezeigt, die echt waren. Wir haben auch einen Neandertaler Schädel in einem Grab gesehen. Die Knochen lagen so, wie sie gefunden wurden. Claudia hat uns auch einen Mammutknochen und einen Stoßzahn, der riesengroß war, gezeigt. Wir sind dann in einen extra Raum gegangen. Dort durften wir alte Knochen und Faustkeile, Pfeilspitzen und einen Kieferknochen von einem Wildschwein in die Hand nehmen. Claudia hat erzählt, dass das Wildschwein wahrscheinlich an einer Zahnentzündung gestorben ist. Das konnte man an dem Knochen erkennen. Claudia hat auch mit einem Feuerstein Funken gemacht, damit wir sehen konnten, wie die Menschen damals Feuer gemacht haben. Zum Schluss sind wir zur Nofretete gegangen. Das Neue Museum ist wirklich toll und man kann da so viel sehen.

Jason Messer (Klasse 5a)

Medienkompetenzwoche der Klasse 6b

Im Rahmen der Medienkompetenzwoche besuchten wir am 22.10.19 das Museum für Verkehr und Technik.

Zuerst durften wir unsere Smartphones benutzen. Eine App führte uns quer durch das Museum. Wir mussten Ausstellungsstücke finden und dazu Fragen beantworten. Das machte allen viel Spaß.

Danach lernten wir in einem Workshop, wie es überhaupt möglich ist, dass eine Information oder Nachricht auf unser Smartphone oder unseren Computer gelangt. Was wir innerhalb von einigen Sekunden tun, ist eine ganz schön komplizierte Angelegenheit!

(6b)

 

Medienkompetenzwoche der Klasse 5a

Unsere Medienkompetenzwoche fand vom 21.-25.10.2019 statt.

Am Montag war die Klasse 5a im Game-Sience-Center.

Das Game-Sience-Center ist ein Center, in dem man Zukunftsspiele spielen kann. Es gibt dort 25 Exponate (Exponate=Spielstation). Die verschieden Exponate sind alle unterschiedlich. Bei einem muss man z.B tanzen oder mit den Augen das Spiel steuern. Das macht es zu besonderen Spielen, die man so nicht kennt.

Am Dienstag hatte die Klasse einen anderen Workshop in der Schule mit dem Thema ,,Storytelling“.

Den Workshop haben zwei Frauen geleitet. Es ging darum, auf einer App eigene Geschichten zu schreiben. Eine Geschichte von uns handelte z.B von Monstern. Man konnte Fotos und Videos machen und sie in die Geschichte einfügen. Man konnte auch verschiedene Hintergründe wählen.

Am nächsten Tag hatten wir einen Projekttag zum Thema ,,Typisch Junge und typisch Mädchen“.

Wir haben dazu auch Plakate gemacht. Dazu passend haben wir einen Film geguckt namens ,,Das große Rennen“. In diesem Film ging es um ein Mädchen, das gerne Seifenkistenrennen fährt. Eines Tages gab es ein großes Rennen, bei dem sie gerne mitmachen wollte, aber da durften nur Jungs mitmachen. Als es dann so weit war, ging sie dahin, um trotzdem mit zu fahren. Der Chef sagte, dass sie keinen Helm hat, und deshalb nicht mitmachen darf. Ihr Vater hatte noch durch Zufall einen Helm dabei. Nun fuhr sie doch und gewann sogar das Rennen. Die Jungs waren erschrocken, haben ihr aber gratuliert. Es ist also egal, ob man Junge oder Mädchen ist, um in etwas gut zu sein.

Am Donnerstag hatten wir dann mit unserer Lehrerin auch noch über das Thema ,,Instagram“ gesprochen. Wir haben darüber geredet, was man postet und was cool oder uncool ist. Dazu haben wir auf unsere Tablets von der Schule die Instagram App heruntergeladen und gemeinsam Profile und Fotos angeschaut.

Die ganze Woche war sehr abwechslungsreich und wir haben wirklich viel gelernt.

Duaa,Fabienne,Dilek (5a)

Klassenfahrt der Klasse 3c

Vom 26.8.-30.8.19 fuhren die Schüler der Klasse 3c mit Herrn Tödter und Frau Havrda nach Beeskow.