Liebe Schüler*innen der Schule am Regenweiher, ab sofort dürft ihr eure Ideen einreichen.

Hier die wichtigsten Infos

So könnt ihr Ideen einreichen:

 

Eure Klassenlehrer*innen haben Ideenzettel von uns bekommen, diese Zettel füllt ihr bitte aus und werft sie bis zum 07.05.21 in eine unserer Ideenboxen. In jedem Stern steht unten eine Ideenbox.

Außerdem könnt ihr den Ideenzettel hier herunterladen, am Computer ausfüllen und per Mail an die Schulsozialarbeit senden (regenweiher(at)jugendwohnen-berlin.de).

Link Ideenzettel.pdf

Solche Ideen sind möglich:

Ihr könnt eurer Kreativität freien Lauf lassen. Wichtig ist, dass ihr euch etwas überlegt, was von möglichst vielen Schüler*innen der Schule am Regenweiher genutzt werden kann.

Hier sind ein paar Beispiele von anderen Schulen:

Kettcars, Fahrräder, Spielgeräte, Sofas, Hängematten, Schränke, neue Schuluhren…

Solche leider nicht:

Es dürfen keine Projekte mit Folgekosten (zum Beispiel WLAN) umgesetzt werden und keine Projekte, für die etwas fest verbaut werden muss (zum Beispiel festverankerte Schaukeln).

So, und jetzt seid IHR gefragt.

Überlegt euch, was ihr von dem Geld gerne für die Schule am Regenweiher kaufen würdet.

Wir vom Koordinationsteam prüfen dann alle Ideen und im Juni könnt ihr eure Lieblingsidee wählen.

Das Kreativteam bei der Arbeit

Hier werden die Plakate und die Ideenboxen für die Phase der Ideensammlung hergestellt.

Schüler*innenhaushalt 2021 – Wir sind dabei!

Wir freuen uns, in diesem Jahr am Schüler*innenhaushalt teilnehmen zu können. Das ist ein Projekt der Servicestelle Jugendbeteiligung e.V. und des Bezirks Neukölln zur Beteiligung von Schüler*innen.

Deine Schule, deine Entscheidung!

Was passiert hier denn genau?

Die Schule am Regenweiher bekommt 2.000€, die die Schüler*innen für eigene Ideen und Projekte verwenden dürfen. Das heißt hier dürfen alle Kinder der Schule mitbestimmen und entscheiden, wie das Geld eingesetzt wird.

Und wie funktioniert das?

Zuerst wird ein Koordinationsteam gebildet. Das heißt eine Gruppe von Schüler*innen, die sich gerne um die Planung und Umsetzung des Projektes kümmern möchten. Diese Gruppe wird sich regelmäßig treffen und ist offen für alle Schüler*innen, die sich gerne einbringen möchten. Dann werden Ideen gesammelt. ALLE Schüler*innen der Schule am Regenweiher dürfen eigene Ideen einreichen. Diese Ideen werden dann vom Koordinationsteam geprüft. Es wird geguckt, ob die Projekte nicht zu teuer sind und ob es möglich ist die Ideen hier an der Schule umzusetzen. Auch mit der Schulleitung werden die eingereichten Ideen besprochen. Dann findet ein Wahlkampf statt, bei dem alle umsetzbaren Ideen der ganzen Schule vorgestellt werden. Und im Anschluss dürfen ALLE Schüler*innen der Schule wählen. Die Idee, die gewonnen hat, wird dann nach den Sommerferien umgesetzt.

Machen da auch Erwachsene mit?

Das Koordinationsteam wird in der gesamten Planungsphase und der Umsetzung von Lea Hilcken (Schulsozialarbeit) unterstützt. Zusätzlich gibt es eine Ansprechperson bei der Servicestelle Jugendbeteiligung, die die Schule in diesem Prozess begleitet. Aber die Entscheidungen treffen die Schüler*innen der Schule am Regenweiher.

Super! Und wann fängt das an?

Sobald wie möglich werden wir alle Schüler*innen der Schule über die Klassensprecher*innen informieren: Darüber wie sie dem Koordinationsteam beitreten und wie sie ihre Ideen einreichen können. Diese Vorschläge werden dann noch in diesem Schuljahr gesammelt und auch die Wahlen finden noch vor den Sommerferien statt. Nach den Sommerferien wird dann die Idee umgesetzt, die bei der Wahl gewonnen hat. Es geht also jetzt los!

Gibt es noch mehr Informationen?

Viele weitere Hinweise und Informationen zum Projekt und dem Ablauf findet ihr auf der Internetseite der Servicestelle Jugendbeteiligung: www.schuelerinnen-haushalt.de

Ihr könnt natürlich auch gerne zur Schulsozialarbeit kommen und Lea Hilcken alle eure Fragen direkt stellen.